Das heutige Schneeschuh-Tourenziel ist ein Spezielles. Derart von den üblichen Schneeschuhwanderungen abweichend, dass es – trotz erster Pläne – dann doch nicht in meinen Schneeschuhtourenführer-eBooks Zentral-Österreich Eingang gefunden hat.

Wie vermutlich die meisten Ennstaler kannte ich das heutige Wanderziel früher nur vom Vorbeifahren aus der Ferne. Höchstens noch aus dem Roman der steirischen Schriftstellerin Paula Grogger. Und so blieben mir auch bis zu meinem 1. Besuch mit Schneeschuhen am 23.04.2006 die wahren Abmessungen dieser auch aus dem Tal deutlich erkennbaren Felsnische lange Zeit verborgen.

Gemeint ist das Grimmingtor, in ca. 1.600 Meter Höhe über dem steirischen Ennstal gelegen. Stolze 50 Meter Höhe soll die Vertiefung an der Südwand des Grimming messen.

Und tatsächlich fühlt man sich mikrig klein, wenn man sich den schroffen Felswänden nähert. Zudem hört man fast pausenlos kleinere Schnee- und/oder Steinlawinen über die Abhänge kullern.

Speziell ist das Grimmingtor mit Schneeschuhen deshalb, weil es aus Sicherheitsgründen dem Frühjahr vorbehalten bleiben sollte – dann, wenn im Tal schon längst alles grün ist.

Den Grimming-Südwänden entgegen

Den Grimming-Südwänden entgegen

Das Tourengebiet      

Bundesland: Steiermark
Tourenregion: Ennstal / Grimmingstock Süd
Wandergemeinde: St. Martin am Grimming 
Ausgangspunkt: Bahnübergang Espang
Gebirgsgruppe: Dachsteingebirge
Tourengebiet Grimmingtor

Tourengebiet Grimmingtor

Landkartenausschnitte © BEV 2009, Vervielfältigt mit Genehmigung des BEV © Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen in Wien, T2009/52304   

Der Routenverlauf  

Espang – Stutterner Berg – Jagdhütte – Feiglstein – Jausengrube – Grimmingtor – Mit Abkürzungen wieder zurück  

Die Tourbeschreibung  

Die Tour besteht im Wesentlichen aus drei verschiedenen Abschnitten.

Der unterste Streckenabschnitt verläuft über ca. 350 Höhenmeter auf etwas eintönigen Forststraßen. Erst die letzte von Osten nach Westen ziehende Gerade bis zu einer Jagdhütte gibt immer schönere Ausblicke frei. Einerseits über das Ennstal und andererseits auf die Südwände des Grimming, der sich heute wieder frisch eingeschneit präsentierte.

Einige Rehe und größere Gamsrudel queren dabei unseren Weg.

Scheu sind die Gämse nicht, auch wenn sie mir hier nur das Hinterteil zeigen

Scheu sind die Gämse nicht, auch wenn sie mir hier nur das Hinterteil zeigen

Der 2. Routenabschnitt führt uns dann über ca. 250 Höhenmeter durch den Laubwald und Mischwald.

Am Schluß warten dann noch etwa 300 Höhenmeter zunächst kurz durch einen Latschengürtel, dann aber weitgehend über von großen Felsblöcken durchsetzte Steinfelder.

In diesem Bereich hatten wir heute fast etwas zuwenig Altschnee, andererseits erwiesen sich die 40 bis 50 cm patziger, schwerer Neuschnee aber auch als etwas mühsam und bei der Wegsuche hinderlich.

Mit zunehmender Höhe wurde der Wind spürbarer, im Großen und Ganzen gab es heute aber recht akzeptables Wanderwetter.

Ganz zum Grimmingtor hinauf wagten wir uns heute nicht. Fast pausenlos donnerten lautstark kleinere Staub- und Steinlawinen die senkrechten Felswände herunter.

Durch Latschen und über Felsblöcke

Durch Latschen und über Felsblöcke

Nach kurzer Pause stiegen wir wieder ab, wobei wir dabei unseren Anstiegsweg entlang ausgedehnter Schneerosenfelder im Wald gehörig abkürzten (Aufstieg 6,4 km, Abstieg: 3,8 km).

Die Schneeverhältnisse erlaubten heute beim Abwärtslaufen und -gleiten einen fast schon kitschig-angenehmen Wiegetritt.

Das Grimmingtor: 50 Meter hoch, 15 Meter breit

Das Grimmingtor: 50 Meter hoch, 15 Meter breit

Bisherige Wandererlebnisse zum Grimmingtor

Hier gibt es weitere Wander-Videos

Weitere Wandertouren am südlichen Grimmingstock

Weitere Informationen zur Tour   

Tourenstatistik im Tourenbuch
Alle Tourenfotos im Tourenalbum   

Liebe Grüße – Dein / Ihr / Euer Christian

Tags: , , , , ,

1 Kommentar on Schneeschuhtour Grimmingtor

  1. […] Wandertour über das Guttenberghaus auf den Sinabell verhält es sich gleich wie bei meiner Schneeschuhwanderung zum Grimmingtor vor wenigen Wochen. Auch diese Schneeschuh-Tourenziele wollte ich ursprünglich in meinen […]

Schreibe einen Kommentar

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.