Gestern am Vormittag, als am vorletzten Tag des Wonnemonats Mai der Regen gerade wieder einmal lautstark auf die Sitzbank auf der Terasse prasselte, philosophierte ich bei der Beschreibung der Wandertour über die Lantscheldalmen zum Blausee und auf die Grünspitze noch darüber, dass sich in diesem Monat mit Sicherheit keine Wanderung mehr ausgehen würde.

Wie man sich (und die „Tourenkonkurrenten“ – Hallo Mike – Siehe den Abschnitt „Ein Wort zur Tourenstatistik im Mai 2010“ im letzten Beitrag) doch täuschen kann.

Denn als sich am frühen Nachmittag aprilwettermäßig überraschend ein Sonnenfenster öffnete und blaue Himmelsblicke freigab, packten wir schnell den Fotoapparat und fuhren ein Stück ennsabwärts.

Eine schöne, auf einem Hügel gelegene Kirche, welche wir nun schon so oft bei der Anfahrt zu unseren Touren im Gesäuse passiert hatten, sollte heute unser Wanderziel werden: Frauenberg

Wallfahrtskirche Frauenberg

Wallfahrtskirche Frauenberg

Wanderziel ?

Eine „richtige“ Wanderung würde das heute ja nicht unbedingt sein.

Ein Spaziergang ?

Macht sich nicht gut in meinem Tourenbuch.

Nennen wir es Fototour, um die Sache irgendwie interessanter zu gestalten. Aber egal, wie wir es bezeichnen, lohnend war es allemal.

Beim Feuerwehrdepot am nordseitigen Fuße des die Kirche tragenden Hügels waren gerade Aufräum- oder „Zusammentrink“-Arbeiten – wohl nach einem vortäglichen Fest – im Gange. Hier stellten wir das Auto ab, um wenigstens einige Aufstiegs-Höhenmeter und Entfernungs-Meter zusammen zu bringen.

Mit einigem Auf und Ab und Hin und Her wurden es letztendlich sogar 150 Höhenmeter und 3 Kilometer.

Gar nicht übel, für das kurze „Zwischenhoch“. Denn am späteren Nachmittag, als wir in Liezen kurz Halt für einen Eisgenuß machten (für einen kulinarischen – denn von jenem vom Himmel haben wir schön langsam genug – und dabei den halben Heimatort antrafen – aber das ist wieder eine andere Geschichte) zog schon die nächste Schlechtwetterfront am sich verdunkelnden Himmel auf.

Fazit der Tour:

Neben der eindrucksvollen Kirche wartet ein äußerst reizvoller, blumenreicher Meditationsgarten.

Üppige Blumenpracht im Meditationsgarten vor der Kirche

Üppige Blumenpracht im Meditationsgarten vor der Kirche

Also Mike: Wie schaut´s aus? 2 Touren hätte ich im Mai aufzubieten 😉

Weitere Informationen zur Tour:

Tourenstatistik im Tourenbuch
Alle Tourenfotos im Tourenalbum

Liebe Grüße – Dein / Ihr / Euer Christian

Tags: , , ,

1 Kommentar on Fototour Frauenberg

  1. […] wurde es – wie schon bei unserem Ausflug zur Wallfahrtskirche Frauenberg – auch heute nur eine kurze Fototour. Diese führte uns zum Salza-Wasserfall nahe St. Martin […]

Schreibe einen Kommentar

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.