Meilensteine und Jubiläen

Domainnamen

AlpenYeti – Wie alles begann

Gestatten, Domain-Name AlpenYeti

Auf dieser Seite möchte ich folgende Fragen beantworten:

  1. Wie entstand der Name AlpenYeti
  2. Wie hat sich der Domainname im Laufe der Zeit entwickelt
  3. Welche besonderen Meilensteine, „Rekorde“ und Jubiläen gab es bisher

Meine erste Homepage mit eigener Domain ging am 13.04.2004 Online.

Der Domainname: susss.at

Was bedeutet dieser Name ?

Suschegg und Sohn Super-Software

Mein Sohn Michael hat im Alter von ca. 6 Jahren schon ganz genau gewußt, dass er – trotz inständigem Abraten seitens seines Vaters (Originalzitat: „Er soll einmal was Gscheites lernen – dann hot er´s leicht„) – auch einmal Softwareentwickler werden will.

Also wurde ein Name für „unser zukünftiges Unternehmen“ gesucht und schließlich gefunden.

SUSSS => (S)uschegg (u)nd (S)ohn (S)uper-(S)oftware

Michael hat daraufhin sofort unser „Firmen-Emblem“ gezeichnet

Etliche Jährchen später. Unser Motto: „A bissal wos geht imma“

Da der Hauptzweck meiner Homepage aber der Dokumentation meiner Wandertouren dienen sollte, suchte ich nach einer Idee für einen Domainnamen, der kennzeichnender für dieses Thema sein sollte:

Und so registrierte ich bereits wenige Tage später, am 17.05.2004 die Domain alpenyeti.com.

Diese Domain habe ich zwischenzeitlich abgemeldet, aber später wieder reaktiviert, da ich die Adresse bereits an vielerlei Stellen im Internet hinterlassen hatte.

Aus Kostengründen habe ich mich neben der teureren Österreich-Domain für susss.at bei alpenyeti für die günstigere internationale Variante (com) entschieden.

Wie kam es überhaupt zum Namen AlpenYeti ?

Nachdem ich mich in den Jahren kurz nach der Jahrtausendwende immer häufiger in den Bergen herum getrieben habe (zunehmend auch im Winter mit Schneeschuhen) – beinahe schon öfter als mich im Büro blicken zu lassen – entstand seitens der Arbeitskollegen der Name „Yeti“. Aber auch von völlig fremden Schitourengehern wurde ich bereits so tituliert – wohl auch wegen meiner vor allem im Winter stark wuchernden Gesichtsbehaarung. Der Domainname Yeti war aber schon vergeben und da ich im Gegensatz zum Messner-Yeti ja nicht im Himalaja unterwegs bin, sondern in den Alpen, war der Name „AlpenYeti„geboren (zusammengeschrieben, obwohl ich zwecks besserer und deutlicherer Lesbarkeit das Y vom Yeti gerne groß schreibe).

Irgendwie wünschte ich mir aber auch für AlpenYeti die „Österreich-Variante“ und so registrierte ich etwa ein Jahr später – am 19.04.2005 – die Domain alpenyeti.at.

Einige Jahre haben alle Domains auf denselben Inhalt verwiesen.

AlpenYeti wird Wanderprofi

Als die Seiten dann (zumindest nach Meinung einiger Sponsoren) immer professioneller wurden, habe ich einen weiteren Namen registriert: Und aus AlpenYeti wurde am 15.05.2008 www.wanderprofi.at.

Und obwohl auch Google diesem Domainnamen „Wanderprofi“ sehr gewogen war – mir persönlich hat er nie richtig gefallen. Profi klingt für mich so ähnlich wie Spezialist oder gar Experte – beides fast Schimpfwörter 😉

AlpenYeti wird wieder AlpenYeti

Und da ich für die langwierige Dauer einer Provider-Umstellung ohnehin eine 2. Domain benötigte, habe ich mich gerne und ohne Zögern wieder für www.alpenyeti.at entschieden. AlpenYeti – jene Bezeichnung, die in den letzten Jahren unabhängig von meinem jeweiligen Domainnamen zu so etwas wie meinem Markenzeichen wurde.

 

Blog-Versionen

Aktueller Blog: Du liest hier im „aktuellen“ Blog, der am 28.06.2014 einen Neustart gefeiert hat.

Mittelalter Blog: Der Vorgänger – ich schreibe mitunter auch das „mittelalte“ Blog – war ca. von Ende 2009 bis Anfang 2014 aktiv. Hier findest Du 460 Artikel. Etwa 100 Artikel konnte ich dabei vom „Urblog“ herüber retten.

Urblog: Dieses gab es von 2004 bis 2009. Im Rahmen eines Provider- und Systemwechsels war es mir damals aber zu mühsam, hunderte alte Artikel auf mein neues System zu übernehmen Insbesondere im Zusammenhang mit der sogenannten „Sattental-Geschichte“ hatte ich keine rechte Freude mehr an meinem alten Blog und ich verfügte leider nicht einmal über eine aktuelle Sicherung. Erst im Nachhinein habe ich festgestellt, dass es Webdienste gibt, welche von Webseiten in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen in mehr oder weniger vollem Umfang einen Snapshot erstellen. Dadurch konnte ich ca. 100 Artikel in das „mittelalte“ Blog übernehmen.

 

Meilensteine und Jubiläen

Im Laufe einer so langen Online-Zeit und der stetigen Wanderungen gibt es natürlich auch immer wieder besondere Kennzahlen und Jubiläen. Gegen das Wort „Rekord“ wehre ich mich innerlich, da es mir ja nie um irgendwelche Rekorde gegangen ist. Hätte ich diese wirklich von Anfang an angestrebt, wäre alpenyeti.at wahrscheinlich nie zu dem geworden, was sich nun in über einem Jahrzehnt daraus entwickelt hat.

 

Tourenstatistik

Die letzte erhobene Tourenstatistik per 20.02.2016:

  • 12 Jahre und 2 Monate Tourenstatistik im Tourenbuch
  • 11 Jahre und 10 Monate Homepage
  • 1111 Touren
  • 121 Bergkameraden
  • 7.232 Wander-Stunden
  • 1.676 Gipfelbesuche
  • 1.118 verschiedene Gipfel
  • 17.394 Kilometer
  • 1.231.765 Aufstiegshöhenmeter
  • 30 Gebirgsgruppen
  • 185 Gewässer
  • 215 Hütten
  • 490 Almen
  • 30.000 Tourenfotos (Ungefähre Anzahl der veröffentlichten Bilder)

 

Liebe Grüße – Dein / Ihr / Euer Christian