Sommerbetrieb mit neuen Begegnungen und alten Bekannten

Eigentlich hatte ich für die Wintersaison 2017/18 in Anbetracht der großen Schneemassen ja ein späteres Saisonende erwartet als in den vergangen Jahren. Die ungewöhnlich hohen April-Temperaturen haben das aber vereitelt und so absolvierte ich heuer schon am 1. Mai meine letzte Skitour – 13 Tage früher als im Vorjahr.

Von 16.11.2017 bis 01.05.2018 dauerte meine abgelaufene Wintersaison. Nach der Dauer der Tage lag dieser Winter 2017/18 mit 167 Tagen nur an 10. Stelle meiner Statistik. Für die zurückgelegten Aufstiegs-Höhenmeter gibt es aber Platz 5.

Von 16.11.2017 bis 01.05.2018 dauerte meine abgelaufene Wintersaison. Nach der Dauer der Tage lag dieser Winter 2017/18 mit 167 Tagen nur an 10. Stelle meiner Statistik. Für die zurückgelegten Aufstiegs-Höhenmeter gibt es aber Platz 5.

Aber wie im Vorjahr habe ich den Saisonabschluss auch dieses Jahr wieder in Obertauern zelebriert. Innerhalb von 4 Tagen war ich 3 Mal oben und habe dort mein „Spurengeflecht“ auf teilweise ganz neuen Routen erweitert.

Rot sind meine 3 Skitouren der abgelaufenen Wintersaison, blau frühere Skitouren und violett kennzeichnet meine Sommer-Wanderungen um Obertauern.

Rot sind meine 3 Skitouren der abgelaufenen Wintersaison, blau frühere Skitouren und violett kennzeichnet meine Sommer-Wanderungen um Obertauern.


Ab 6. Mai habe ich dann auf „Sommerbetrieb“ umgestellt. Teilweise wurden alte Bekannte besucht, die mittlerweile schon zur jahrzehntelangen Tradition gehören – vorzugsweise im Frühsommer oder Spätherbst, wenn auf den höheren Gipfel noch/schon Schnee liegt.

Über den Kammspitz muss ich beispielsweise nichts mehr schreiben, 27 Mal bin ich in den letzten 15 Jahren beim Gipfelkreuz gewesen. Nur den benachbarten Stoderzinken mit 42 Besteigungen habe ich häufiger besucht. Auch Gwöhnlistein und Hechlstein oder die in der Nähe liegenden Gipfel von Leistenstein und Bärenfeuchtmölbing standen bereits in meinem Tourenbuch.

Schwere Last am Leistenstein

Schwere Last am Leistenstein

Spannender waren deshalb die Begegnungen mit neuen Bekanntschaften – und da hat es am Beginn dieser Sommersaison bereits etliche gegeben. Diese neuen Gipfelziele lagen dabei in den Oberösterreichischen Voralpen und in den Salzkammergutbergen:

  • 06.05.2018: Großer und Kleiner Sonnstein am Traunsee
  • 10.05.2018: Laudachsee und Katzenstein
  • 12.05.2018: Königsberghorn, Hochthron, Holzeck und Feichtenstein in der Osterhorngruppe
  • 21.05.2018: Erlakogel und Gaßlkogel (wieder am Traunsee)
  • 26.05.2018: Gennerhorn, Gruberhorn, Regenspitz, Dürlstein, Hoher First, Frunstberg (wieder in der Osterhorngruppe)
  • 03.06.2018: Schmittenstein und Schlenken (noch einmal in der Osterhorngruppe)
  • 17.06.2018: Schoberstein, Mahdlgupf und Brennerin am Attersee
Vom Traunsee auf den Erlakogel

Vom Traunsee auf den Erlakogel

Und wie es so häufig auf neuen Gipfel ist: Wir haben bereits wieder eine Vielzahl neuer interessanter Gipfel in der umliegenden Nachbarschaft gesehen, so dass uns auch in den kommenden Jahren die Wanderziele in der Sommer-Vor- und -Nachsaison noch nicht ausgehen werden.

Liebe Grüße – Dein / Ihr / Euer Christian

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

*