Massenansturm auf Obertauern

Welch ein Kontrast zu meinen einsamen, ruhigen Reiteralm-Touren vor ein paar Tagen. Nachdem der Schibetrieb in Obertauern am 01.05.2017 eingestellt wurde, wollten wir auch dort noch einmal in den Genuss der brachliegenden Schipisten kommen. Eine Idee, die neben uns (ich war mit Carina unterwegs) auch noch Hunderte andere Skitourengeher hatten. Bereits vor 8 Uhr morgens waren die Parkplätze gut ausgelastet. Allerdings sollten sich die Schneefans bald in alle Richtungen und über die verschiedensten Pisten gut verteilen.

Mit so einem Massenandrang hatten wir nicht gerechnet.

Mit so einem Massenandrang hatten wir nicht gerechnet.

Ingrid und ich waren heuer ja bereits zwei Mal um die Osterzeit für Schitouren in Obertauern – damals gab es noch Massen an Schifahrern. Heute am 06.05.2017 waren eben die Tourengeher dran. Und die Schneeverhältnisse waren wie erwartet bzw. bei der ersten Abfahrt sogar besser, um nicht zu sagen „sensationell„.

Unsere heurigen Schitourenrouten in Obertauern: Rot am 06.05.2017. Pink und blau meine Oster-Touren mit Ingrid. (Klick zur Vergrößerung)

Unsere heurigen Schitourenrouten in Obertauern: Rot am 06.05.2017. Pink und blau meine Oster-Touren mit Ingrid. (Klick zur Vergrößerung)

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Landkartenausschnitte © BEV 2009, Vervielfältigt mit Genehmigung des BEV – Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen in Wien, T2009/52304

Während die meisten Tourengeher vom Parkplatz Richtung Süden ins Zehnerkar aufbrachen, wählten wir bei einer Temperatur knapp unter dem Gefrierpunkt zunächst die Route nach Norden ins Seekar in den Schladminger Tauern. Vorbei am Grünwaldsee und der „gigantischen“ von 1.946 bis 2.035 Meter hinauf führenden Hochalmbahn ging es weiter bis zum höchsten Pisten-Punkt bei der Panoramabahn-Bergstation in ca. 2.200 Meter Seehöhe. Nur gelegentlich war leichter Wind spürbar, die Sonne begleitete uns den ganzen Aufstieg über.

Zunächst geht´s von der Tauernpass-Straße nordwärts in die Schladminger Tauern. Blick hinüber in die Radstädter Tauern zu unserem 2. Tourenziel.

Zunächst geht´s von der Tauernpass-Straße nordwärts in die Schladminger Tauern. Blick hinüber in die Radstädter Tauern zu unserem 2. Tourenziel.

Die folgende Abfahrt im Umfeld der Aufstiegsroute kann man nur als sensationell bezeichnen. Perfekter Butterfirn, wie er besser nicht sein könnte.

Vom Grünwaldsee Richtung Seekarspitze

Vom Grünwaldsee Richtung Seekarspitze

Nach diesen etwas mehr als 500 Genuß-Höhenmetern haben wir die Felle natürlich noch einmal angelegt. Dieses Mal sollte uns der Aufstieg in die gegenüber der Tauernpass-Straße liegenden Radstädter Tauern führen. Die Bergstation der Zehnerkarbahn war unser 2. Tourenziel. Auch hier finden wir noch gut erhaltene Pisten vor, auf Grund des bereits fortgeschrittenen Vormittags werden sie durch die permanente Sonneneinstrahlung aber natürlich schon etwas weicher.

Butterfirn im Seekar - Blick hinüber ins Zehnerkar

Butterfirn im Seekar – Blick hinüber ins Zehnerkar

Der Sonnenschein wurde jetzt im Tourenverlauf etwas getrübt und auch der starke Wind animierte uns nicht gerade zu einem Besuch des Gamsspitzls, zumal es dort oben ohnehin recht „überfüllt“ aussah. Unsere zweite Abfahrt am heutigen Tag kam nicht annähernd an den Genuss der ersten heran. Abwechselnd schnelles Gleiten über harte Pistenpassagen und ruckartiges Abbremsen im feuchten Schnee erinnerte mich an Asterix & Obelix, wenn sie die Römer so verhauen, dass diese aus ihren Schuhen fliegen. Auch wir haben immer wieder das Gefühl, als würden wir beim abruptem Abbremsen aus den Schuhen geschleudert werden 🙂 .

Aufstieg zur Zehnerkarbahn-Bergstation

Aufstieg zur Zehnerkarbahn-Bergstation

Was lernen wir daraus: Beim nächsten Mal noch früher aufstehen, denn bis etwa 10:00 Uhr waren die Schneeverhältnisse wirklich hervorragend. 12 Uhr mittags ist für eine Mai-Tour unter 2.000 Meter Seehöhe einfach zu spät.

Auf den Aufstieg auf´s Gamsspitzl haben wir wind- und überfüllungsbedingt verzichtet.

Auf den Aufstieg auf´s Gamsspitzl haben wir wind- und überfüllungsbedingt verzichtet.

Liebe Grüße – Dein / Ihr / Euer Christian

 

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

*