Gefunden … im 2. Anlauf

Vom Winde verweht: Am Samstag, dem 22. April hat mir – wie in diesem Planneralm-Artikel geschildert – der starke Wind einen Tourenski vom Gipfel des Plannereck verweht. Einen Tag später versuchte ich mit Unterstützung meiner Liebsten den Ski wieder zu finden. Allerdings hatte es in der Nacht ca. 10 bis 20 cm geschneit und der Sturm hatte noch einmal an Heftigkeit zugenommen.

Und so sorgten die recht winterlichen und stürmischen Verhältnisse dafür, dass wir leider wieder unverrichteter Dinge abziehen mussten. Zuvor waren wir über das Plannerkreuz auf das Plannereck aufgestiegen. Aber zumindest konnte ich mir das mögliche „Absturzgelände“ meines Tourenskis von unten und oben recht gut einprägen und ich war guter Dinge, dass ich den Schi wiederfinden würde. Spätestens Mitte bis Ende Mai, wenn die Nordhänge des Plannereck ausapern.

Ende April herrscht noch der Winter im Plannerkessel

Ende April herrscht noch der Winter im Plannerkessel

Heute am 27. April nahm ich einen neuerlichen Anlauf, bevor die in den nächsten 2 Tagen prognostizierten 60 cm Neuschnee jede Suche wieder weiter erschweren würden. In der letzten Nacht waren ohnehin wieder einige Zentimeter gefallen. Neben den tiefliegenden Wolken behinderten auch zeitweise dichtere Schneefälle immer wieder die Sicht, die Lawinensituation schätzte ich aber heute nicht allzu hoch ein. Und so wagte ich mich mit meinen eisenbekrallten Tubbs Flex Alp-Schneeschuhen über jenen nordseitigen Bereich des Plannerecks, wo der Schi hinabgeglitten sein könnte.

Beim Plannerkreuz: Irgendwo auf diesen 200 Höhenmetern bis zum Gipfel muss mein Tourenski liegen.

Beim Plannerkreuz: Irgendwo auf diesen 200 Höhenmetern bis zum Gipfel muss mein Tourenski liegen.

Beim Blick von der Plannereck-Gipfelstange hinunter in den Kessel beim Plannerkreuz sieht das Gelände recht steil aus. Beim Aufstieg von unten nach oben war es dann eigentlich weniger schlimm. 2 Linien hatte ich mir eingeprägt, die der Schi bei der rasanten Abfahrt genommen haben könnte. Entweder links oder rechts zweier markanter Bäume etwa 200 Höhenmeter weiter unten müsste dann der potentielle Auslauf sein.

Hier irgendwo müsste der Schi hinuntergerutscht sein. Möglicherweise bis zu den 2 markanten Bäumen oberhalb der Bildmitte (ca. 200 Höhenmeter unter mir).

Hier irgendwo müsste der Schi hinuntergerutscht sein. Möglicherweise bis zu den 2 markanten Bäumen oberhalb der Bildmitte (ca. 200 Höhenmeter unter mir).

Und von hier startete ich nun meinen Aufstieg. Zunächst im linken (östlichen) Bereich hinauf. Absteigen wollte ich dann auf der Westseite. Ich kam gut vorwärts bis ich ca. 50 Höhenmeter unterhalb des Gipfels einen Grünton ausmachte, der nicht zum dunkelgrün der reichlich vorhandenen Latschen passte. Meine Felle waren hellgrün.

Ein Grünton, der nicht zu den Latschen passte.

Ein Grünton, der nicht zu den Latschen passte.

Von der Falllinie her könnte es passen. Etwa 150 Höhenmeter unter mir waren die 2 Bäume, die ich mir eingeprägt hatte. Ich querte ein Schneefeld und näherte mich voller Spannung dem „Grünton“.

Trotz schlechter Sicht war ich mir jetzt ziemlich sicher - das grüne "Etwas" da vorne beim Bäumchen könnte mein Tourenski sein.

Trotz schlechter Sicht war ich mir jetzt ziemlich sicher – das grüne „Etwas“ da vorne beim Bäumchen könnte mein Tourenski sein.

Und tatsächlich – da steckte mein Tourenski kopfüber vor einem dichteren Latschengürtel im Schnee.

Gefunden

Gefunden

Aus Freude über den Fund bin ich dann auch noch gleich zum Gipfel aufgestiegen, wo mein Ski auf der Gipfelstange den Platz eines fehlenden Querbalkens eingenommen hat.

Beim "Gipfelkreuz" am Plannereck

Beim „Gipfelkreuz“ am Plannereck

Beim Abstieg habe ich – trotz schlechter Sicht – noch einen kurzen Abstecher auf den Kleinen Rotbühel eingeschoben. Von dort ging es über zurück zum Ausgangspunkt bei der Planneralm.

Bei schlechter Sicht von der Schilift-Bergstation auf den dahinter liegenen Kleinen Rotbühel.

Bei schlechter Sicht von der Schilift-Bergstation auf den dahinter liegenen Kleinen Rotbühel.

Liebe Grüße – Dein / Ihr / Euer Christian

Rot=Tourenski verloren; Pink=1.Suchaktion; Blau=Erfolgreicher Fund

Rot=Tourenski verloren; Pink=1.Suchaktion; Blau=Erfolgreicher Fund

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

*